Das passende Zubehör für E-Zigarette finden

Wie facettenreich die Welt der E-Zigaretten ist, wird Dampfern oft erst ersichtlich, wenn sie einen Blick auf das erhältliche Zubehör werfen. Denn viele Bauteile der E-Zigarette wie etwa Akku oder Verdampfer sind Verschleißteile, die im Lauf der Zeit ausgetauscht werden müssen. Das sind die wichtigsten Zubehörteile für E-Zigaretten laut der Liquideparadise.de Webseite:

Der Verdampfer: das Herz der E-Zigarette

Das wichtigste Bauteil einer E-Zigarette ist zweifellos der Verdampfer, der oft auch als Atomizer bezeichnet wird. Denn dieses Bauteil sorgt dafür, dass der Nutzer ein möglichst perfektes Dampferlebnis genießt. Üblicherweise ist der Dampfer direkt mit dem Liquidtank verbunden. Deshalb empfiehlt es sich, einen Verdampfer zu wählen, der mit einem möglichst langen Docht ausgestattet ist. Denn dadurch ist gewährleistet, dass der Verdampfer ausreichend mit Liquid versorgt wird und ein unangenehmer Beigeschmack ausgeschlossen wird.

Der Tank

Bevor die E-Zigarette benutzt werden kann, muss der Tank mit Liquid gefüllt und anschließend mit der E-Zigarette verbunden werden. Die Tanks werden in unterschiedlichen Varianten und Materialien angeboten, wobei Liquid-Tanks aus Kunststoff, Edelstahl oder Glas am gängigsten sind. Dabei gelten Tanks aus Glas oder Edelstahl als gesünder als die Modelle aus Kunststoff. Der Grund: Bei diesem Material ist es unter Umständen möglich, dass während des Erhitzens schädliche Inhaltsstoffe freigesetzt werden.

Für die Stromversorgung: der Akku

Für die zahlreichen verschiedenen E-Zigaretten gibt es auch unterschiedliche Akkus. So ist es bei E-Zigaretten aus dem gehobenen Preissegment üblich, dass diese mit einem Akku ausgestattet sind, bei dem sich die Spannung manuell verstellen lässt. Diese bieten nämlich den großen Vorteil, dass der Besitzer den Verdampfungsprozess ganz nach seinen persönlichen Vorlieben individuell beeinflussen kann. Es ist also nicht notwendig, Verdampferköpfe mit verschiedenen Ohmstärken zu kaufen, um Liquids mit unterschiedlichen Verdampfungsgraden genießen zu können. Wird die E-Zigarette in der Hosentasche getragen, empfiehlt es sich, einen Akku mit einer sogenannten Fünfklick-Abschaltung zu wählen. Diese macht es möglich, den Akku vom Verdampfer zu entkoppeln, sodass es nicht unerwünschterweise zu einer Erhitzung kommen kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*